Verbindung und Verwaltung von virtuellen Maschinen (VM) mit ESXI Version 6.5.x und höher über das WEB-Interface

1. Verbinden mit VM über WebUI

Bitte vergewissern Sie sich vor dem Start, dass Ihr Browser die Ausführung des WEBUI-Webclients erlaubt und in der Liste der unterstützten Browser enthalten ist:

  • Mozilla Firefox v. 39 oder höher (für Windows, Mac OS, Linux);
  • Google Chrome v. 34 oder höher (für Windows, Mac OS, Linux);
  • Microsoft Internet Explorer v. 10.0.19 oder höher (nur Windows).

Für den Zugriff auf virtuelle Maschinen über das WEB-Interface (auf Servern mit dem Hypervisor ESXi v. 6.5.0 - 6.7.0) müssen Sie den Wert ""https://host_or_server_name/ui"" aus dem Aktivierungsschreiben des Dienstes in die Adressleiste des Browsers eingeben.

Anmeldung WEB-Interface Anmeldung WEB-Interface

Wechseln Sie ggf. die Eingabesprache über Ihre Tastatur. Geben Sie das Login (in das Feld "Benutzername") und das Passwort (in das Feld "Passwort") ein, die Sie bei der Aktivierung des Dienstes erhalten haben. Nach dem Öffnen des Control Panels finden Sie in dem sich öffnenden Fenster auf der linken Seite eine Liste der virtuellen Maschinen (auf der rechten Seite gibt es Registerkarten für die Verwaltung und Überwachung).

Bedienfeld WEB-Interface Bedienfeld WEB-Interface

Wählen Sie eine virtuelle Maschine im Panel links aus, indem Sie die Zeile mit dem Namen der VM mit einem Klick (Maus / Touchpad / Trackball, etc.) markieren. Anschließend können Sie die Registerkarten auf der rechten Seite des Fensters verwenden, um die VM zu verwalten:

  • Konsole - wählen Sie die Art der Konsole für die Arbeit mit VDS;
  • Monitor - verwenden Sie das Panel zur Überwachung der Serverressourcen;
  • Power On/Off, Suspend, Reset - Steuerung des Ein-/Ausschaltens, Aussetzens und Neustarts des Servers;
  • Aktion - Öffnen der Serverkonsole, Einstellen von Zugriffsparametern und Durchführen eines Snapshots des Servers.

Wenn Sie die Server-Verwaltungskonsole öffnen, können Sie:

  • seine Stromversorgung verwalten;
  • eine Steuertastenkombination (z. B. Strg-Alt-Entf) über den Menüabschnitt Gastbetriebssystem und die Funktion "Send Keys" an das Betriebssystem senden;
  • den Servernamen ändern;
  • Auswahl der gewünschten Bildschirmauflösung der Konsole usw.

WEB-Interface der Konsole WEB-Interface der Konsole

Um fortzufahren, müssen Sie das bootfähige ISO-Datenträger-Image auf das virtuelle DVD-Laufwerk Ihrer VM mounten, wobei Sie eine der beiden folgenden Methoden verwenden können

  • über ein Standard-Benutzer-Web-Panel (WEBUI);
  • über das Dienstprogramm VMware Remote Console (Anwendung).
Cloud server

Cloud server

Erfahren Sie mehr über unsere hochverfügbare SIM-Cloud

Mehr erfahren

2. Einbinden des ISO-Images mit WEBUI, Neuordnung der Geräte auf dem VM-Bootstrap

Um ein bootfähiges Datenträger-Image mit einem virtuellen DVD-Laufwerk zu verbinden, wählen Sie im Kontextmenü Ihres Servers den Abschnitt Edit Setting (Einstellungen bearbeiten), dann CD / DVD Drive (CD/DVD-Laufwerk) und klicken Sie auf die Bildschirmschaltfläche Browse (Durchsuchen), um das gewünschte Datenträger-Image auszuwählen.

Einbinden des ISO Image WEB Interface Einbinden des ISO Image WEB Interface

Wählen Sie dann im Abschnitt Edit Setting (Einstellungen bearbeiten) der Einstellungen der virtuellen Maschine die Registerkarte VM Options (VM-Optionen) und anschließend das Menü Boot Options (Boot-Optionen).

Legen Sie unter "Firmware" den BIOS-Typ fest, und aktivieren Sie unter "Force BIOS setup" (BIOS-Setup erzwingen) den Modus "The next time the virtual machine boot, force entry into the BIOS setup screen" (Beim nächsten Start der virtuellen Maschine den Eintritt in das BIOS-Setup erzwingen). Starten Sie die VM neu.

BIOS-Einstellungen WEB-Interface BIOS-Einstellungen WEB-Interface

Legen Sie nach dem Aufrufen des BIOS-Systemmenüs die Reihenfolge fest, in der die VM von virtuellen Geräten gebootet werden soll (CD / DVD - Festplatte - Netzwerk, etc.).

Dedizierter Server

Dedizierter Server

Finden Sie die passende vorgefertigte Serverkonfiguration von SIM-Networks

Pakete ansehen

3. Einbinden des ISO-Images in die VM mit der "VMware Remote Console".

Um das Plugin "VMware Remote Console" herunterzuladen, öffnen Sie das Kontextmenü der virtuellen Maschine, wählen Sie den Abschnitt Console (Konsole) und dann den Punkt Download VMRC (VMRC herunterladen). Nachdem Sie zur Download-Seite weitergeleitet wurden, können Sie das Plugin herunterladen (je nach Betriebssystem Ihres Computers).

VMRC herunterladen VMRC herunterladen

Nach dem Herunterladen und der Installation dieses Pakets können Sie die VMware Remote Console über das Kontextmenü der virtuellen Maschine Console (Konsole) unter dem Punkt Launch remote console (Remotekonsole starten) starten.

Um ein ISO-Datenträger-Image in dieser Konsole zu mounten, rufen Sie das Hauptmenü auf und gehen Sie zum Abschnitt Removable Devices (Wechseldatenträger). Wählen Sie CD/DVD Drive (CD/DVD-Laufwerk)" und dann Settings (Einstellungen).

Mounten des ISO-Images der VMware Remote-Konsole Mounten des ISO-Images der VMware Remote-Konsole

Wählen Sie in dem sich öffnenden Fenster unter Location (Speicherort) den Wert Local Client (Lokaler Client) und anschließend den Quellentyp Use ISO Image File (ISO-Image verwenden).

Mounten Ihrer VMware Remote Console-ISO Mounten Ihrer VMware Remote Console-ISO

Geben Sie den Pfad zum Speicherort der ausgewählten Image-Datei über die Schaltfläche Browse (Durchsuchen) auf dem Bildschirm an.

Stichworten:

#server #vds

Hat dir der Artikel gefallen?

Cookie-Zustimmung

Indem Sie auf «Ich stimme zu» klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Website zu. Die Verwendung dieser Cookies dient der Optimierung Ihrer Nutzererfahrung, indem u. a. Präferenzen für kommende Besuche auf unserer Website gespeichert werden. Sie können unter «Cookies verwalten» detaillierte Einstellungen vornehmen und Ihre Cookie-Auswahl anpassen. Mehr dazu

Cookie-Einstellungen

funktional

Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für die Grundfunktionen der Website von entscheidender Bedeutung und die Website funktioniert ohne sie nicht wie vorgesehen.

analyse

Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren.

werbung

Werbe-Cookies werden verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Angebote bereitzustellen.