Verwendung von IPMI (allgemeine Informationen)

Dedizierter Server

Dedizierter Server

Finden Sie die passende vorgefertigte Serverkonfiguration von SIM-Networks

Pakete ansehen

Für den Fernzugriff auf den Server wird häufig der SSH- oder RDP-Zugang verwendet, aber in einigen Situationen (z. B. bei der Neuinstallation des Betriebssystems oder der Wiederherstellung des Dateisystems) ist der Zugriff auf den Server nur mit Hilfe von IPMI möglich, wenn die Netzwerkschnittstelle aus dem einen oder anderen Grund nicht funktioniert.

Nachdem Sie die Zugangsdaten von Ihrem Provider erhalten haben - nämlich: IP-Adresse, Login und Passwort (beachten Sie, dass sich diese Daten von Ihren Serverdaten unterscheiden!) - geben Sie die IP-Adresse in die Adresszeile des Browsers ein. Dann füllen Sie die Felder Login und Passwort aus und melden sich an. IPMI login

Wichtig: Für den korrekten Betrieb müssen Sie die aktuelle Version der JAVA-Maschine (JRE) installiert haben. Sie können diese von http://java.com

Nach erfolgreicher Autorisierung gelangen Sie zum Control Panel. Die erste Spalte, System, enthält allgemeine Informationen über IPMI sowie einen Screenshot Ihres Servers. Die Spalte Server Health (Serverzustand) enthält Informationen direkt über den Server. Auf der Registerkarte Sensor Readings (Sensormesswerte) können Sie die Temperatur des Prozessors und den Betrieb des Kühlsystems ablesen und die verwendete Spannung anzeigen. Sensoren

Nützliche Informationen enthält auch der Abschnitt Power consumption (Stromverbrauch): Auf dieser Seite werden Daten zum Stromverbrauch angezeigt, darunter Höchst-, Mindest- und Durchschnittswerte (in Watt) der letzten Stunde, des letzten Tages und der letzten Woche.

Die nächste Spalte Configuration (Konfiguration) bezieht sich direkt auf die Konfiguration von IPMI selbst, nicht auf Ihren Server. Der Serverbesitzer muss die Einstellungen in diesem Abschnitt nicht ändern und in den meisten Fällen wird der Zugriff auf Änderungen verweigert. Die Spalte Remote Control (Fernsteuerung) ist die meistgefragte. Auf der Registerkarte Power Control (Energiesteuerung) können Sie den Server aus- und einschalten und neu starten. Energiesteuerung

Über die Registerkarte Console Redirection (Konsolenumleitung) können Sie auf die Verwaltung des Servers zugreifen, als säßen Sie mit einer Tastatur direkt vor seinem Monitor.Konsole starten

Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Launch Console (Konsole starten), woraufhin die Java-Anwendung gestartet wird (Sie werden möglicherweise aufgefordert, die ausführbare Datei auf dem PC zu speichern - in diesem Fall müssen Sie sie ausführen).

In einigen Fällen kann während der Verbindung ein Fehler auftreten - verwenden Sie in diesem Fall die Registerkarte IKVM RESET in der Spalte Maintenance (Wartung).

In der Konsole selbst haben Sie in der Spalte Virtual Media (Virtuelle Medien) die Möglichkeit, eine virtuelle Tastatur zu starten sowie ein Datenträger-Image mit der erforderlichen Software oder dem Betriebssystem für die Installation zu verbinden. Virtuelle Medien

Nachdem Sie das Image ausgewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Plug in (Anschließen). In vielen Fällen ist die Verwendung dieses Abschnitts bequemer als die Verwendung der gleichnamigen Registerkarte direkt im IPMI-Panel. Die Bildschirmtastatur sieht wie folgt aus: Virtual keyboard

Auf der Registerkarte Record (Aufzeichnung) können Sie alles aufzeichnen, was mit dem Server geschieht. Die Registerkarte Macro wird verwendet, um Tastaturkürzel an den Server zu senden (z. B. Strg+Alt+Entf). Nützlich ist die Möglichkeit, auf der Registerkarte Options (Optionen) Hotkeys zu konfigurieren (Hotkey). Power Control (Energiesteuerung) ist im Wesentlichen ein Duplikat des gleichnamigen Abschnitts in IPMI. Um direkt auf IPMI zurückzukommen, sei erwähnt, dass der Bereich Virtual Media darin weniger praktisch ist als in der Serververwaltungskonsole: Auf der Registerkarte Maintenance benötigt der Endbenutzer die Möglichkeit, KVM neu zu starten. Die Registerkarte Miscellaneous (Verschiedenes) ermöglicht es Ihnen, den Postcode-Status im BIOS herauszufinden und wird selten verwendet.

Stichworten:

#server

Hat dir der Artikel gefallen?

Cookie-Zustimmung

Indem Sie auf «Ich stimme zu» klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Website zu. Die Verwendung dieser Cookies dient der Optimierung Ihrer Nutzererfahrung, indem u. a. Präferenzen für kommende Besuche auf unserer Website gespeichert werden. Sie können unter «Cookies verwalten» detaillierte Einstellungen vornehmen und Ihre Cookie-Auswahl anpassen. Mehr dazu

Cookie-Einstellungen

funktional

Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für die Grundfunktionen der Website von entscheidender Bedeutung und die Website funktioniert ohne sie nicht wie vorgesehen.

analyse

Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren.

werbung

Werbe-Cookies werden verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Angebote bereitzustellen.