8 Gründe, warum es ein Mail-Server in der Cloud gemütlicher hat

8 Reasons to move mail server to the Cloud


Im Zuge der IT-Optimierung richten viele moderne Unternehmen den Blick auf die Clouds. Nicht allen ist der Vorteil von Cloud-Lösungen gegenüber den "Taschen“-Rechenzentren und Servern im Lagerraum offensichtlich. Doch diese Vorteile gibt es. Zum Beispiel, den Unternehmens-Mail-Server in die Cloud zu verlegen, ist viel profitabler, zuverlässiger und sicherer als ihn lokal zu betreiben.


Wenn Sie darüber nachdenken, wie Ihr Unternehmen von einer Cloud profitieren kann, denken Sie an Ihren Mail-Server: schließlich kann die Cloud-Infrastruktur für das normale und sichere Funktionieren des Unternehmens sorgen. Also, acht Gründe für Ihre E-Mail-Dienste, um "Ja" zur Cloud zu sagen.

Kostensenkung

Wenn Sie den Mail-Server lokal betreiben, zahlen Sie nicht nur für die eigentliche Hardware, Betriebssystem und E-Mail-Plattform, sondern müssen auch für die Racks, Strom und Kühlung aufkommen, und Gehalt der Mitarbeiter, die sich um den Server kümmern, kommt auch noch hinzu. All dies sind wichtige und nicht zu vermeidende Kosten. Jetzt bedenken Sie, dass der Cloud-Provider alle Sorgen um notwendige Updates und Upgrades selbst trägt. Simple Berechnung wird zeigen, dass Ihre Kosten, umgerechnet pro Benutzer bei einem lokal betriebenen Mail-Server deutlich über den Kosten pro Benutzer bei einem Cloud-Mail-Server liegen werden.

Verbessertes System zur Notfallwiederherstellung

Wenn Sie bei einem globalen Mega-Unternehmen arbeiten, wo das Budget für IT-Sicherheit der Höhe des jährlichen Budgets von Argentinien gleicht, können Sie ruhig schlafen. In allen anderen Fällen ist folgende Überlegung angebracht: wenn plötzlich ein Problem mit dem lokalen Mail-Server auftritt, wie viel Zeit und wie viele Ressourcen werden für die Wiederherstellung aufgewendet müssen? Und die Sicherheit der Daten - was ist mit damit? Komplizierte Fragen. Antworten darauf haben etablierte Cloud-Anbieter. Es gibt genügend Werkzeuge und Ressourcen, um Ihre Daten wiederherzustellen – oder erst recht vor dem Aus zu bewahren.

Beste Lösungen für die IT-Sicherheit

Genau wie im Fall einer Notfall-Wiederherstellung ist der Schutz von Ressourcen eines Cloud-Anbieters in der Regel viel zuverlässiger und solider, als sich die meisten Unternehmen in ihrem lokalen Rechenzentrum - oder gar in einem Serverraum - leisten können. Zwar ist niemand gegen Hackerangriffe versichert, doch obwohl Blitz laut Statistik häufiger den höchsten Baum trifft, hat der Cloud-Anbieter dafür eigene leistungsfähige Blitzableiter;) Daher sorgen die neuesten Tools für die Integrität und Sicherheit Ihrer Daten in der Cloud stetig die neuesten Tools.

Uptime: höher geht nicht

Als Uptime wird die Antwortzeit des Servers, die Zeit seiner Erreichbarkeit für Web-Benutzer und Such-Bots bezeichnet. Dies ist eines der wichtigsten Kriterien für die Bewertung des Hostings. Es hält sich hartnäckig ein Missverständnis, dass selbst die besten Cloud-Anbieter keinen ununterbrochenen Datenverkehr bereitstellen können, was sich kritisch auf die Arbeit von Unternehmens-E-Mail-Diensten auswirken kann. Woher kommt dieser Mythos? Wie jeder Mythos - aus einer fernen Vergangenheit, als die Verbindung nicht so hochwertig war wie heute, und die Kommunikation wirklich sehr weit davon entfernt war, perfekt zu sein. Medien haben damals viel darüber geschrieben haben und replizieren diese Informationen weiterhin, ohne die Fakten überprüfen zu wollen. Und die Fakten besagen, dass der Fortschritt in den letzten Jahren weit vorangeschritten ist und plötzliche Unterbrechungen in der Kommunikation in der entwickelten IT-Welt dank technologischer Verbesserungen weitestgehend Geschichte sind. Dies hängt natürlich weitgehend von der Netzwerkinfrastruktur der Cloud selbst ab. Übrigens liegen die Werte für die Verfügbarkeit bei SIM-Networks von Jahr zu Jahr bei stolzen 99,999%. Daher kann die Erreichbarkeit von Cloud-Providern von lokalen Rechenzentren nur noch beneidet werden.


8 Gründe, warum es ein Mail-Server in der Cloud gemütlicher hat

Zugang jederzeit und von überall auf der Welt

Ihre Mitarbeiter sind aktiv und mobil, richtig? Sie stellen nicht jene ein, die im vorletzten Jahrhundert leben und denken, dass die Arbeit nur an einem klar definierten Ort zu erfolgen hat? Moderne Unternehmenskultur sorgt für eine hohe Mobilität der Mitarbeiter und gewährleistet zu jeder Tageszeit eine lückenlose Kommunikation. Wo immer Sie sind, sollten Sie immer in Kontakt bleiben. Die Geschichte kennt viele Beispiele: wenn zum Beispiel ein Projektmanager, der mit seiner Familie irgendwo im Bereich des Äquators an einem gesetzlichen Feiertag unterwegs war, wurde es notwendig, dringend aktiv zu werden, und weil zwischen ihm und dem Kunden eine große Entfernung lag, musste die Kommunikation selbstverständlich online erfolgen. Auf welche Weise? Zum Glück gib es das Internet, und das Unternehmen nahm sich Zeit, den Mailserver in die Cloud zu verlegen. Anhand solcher Beispiele sieht man, dass geschäftliche E-Mails in der Cloud nicht nur ein hipper Trend sind, sondern ein wichtiges Zugriffstool für Ihre Mitarbeiter.

Hohe Skalierbarkeit

Wenn das Unternehmen expandiert, wächst das Personal - entsprechend werden neue Kapazitäten für die Mail benötigt. Lokale Server und Rechenzentren helfen sich mit modernen Virtualisierungstechnologien und Blade-Servern aus, aber ... Wir erinnern uns, dass dies die ernsthaften Kosten sind, die das IT-Budget des Unternehmens ernsthaft belasten. Wenn sich der Mail-Server in der Cloud befindet, ist die Skalierung für Sie jedoch viel einfacher - und die Kosten für die Aufrüstung von Hardware und Software werden bereits zum Anliegen des Cloud-Anbieters – dies geschieht also nicht auf Ihre Kosten!

Vielfältige Möglichkeiten bei der Migration

Sie können Ihre E-Mails von einem Standard-Exchange-Server, Gmail oder IMAP , von einer der heute beliebten E-Mail-Plattformen migrieren. Die meisten Cloud-Anbieter bieten Ihnen eine geeignete Plattform an. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, entweder selbsttätig den Umzug durchzuführen- oder alle Sorgen bei der Migration der Mail-Infrastruktur an den Anbieter abwälzen, wie es bei SIM-Networks der Fall ist (ja, unsere Experten für technische Unterstützung können Ihren Mail-Server vollständig in die Cloud IaaS SIM-Cloud migrieren - kostenlos!). Wenn Sie sich entschieden haben, Ihre Unternehmens-E-Mail-Dienste in der Cloud zu migrieren, haben Sie mehrere Migrationsoptionen zur Auswahl, um die richtige für Sie und Ihr Unternehmen zu finden.

…Und ein paar Schlussworte

Laut Berechnungen einer der größten und renommiertesten Agenturen für moderne IT-Analyse, Gartner, haben derzeit nur 13% der Unternehmen ihre Unternehmensmail in die Cloud übertragen. Nur 13% der gesamten Geschäftswelt genießen Mobilität, Sicherheit und Flexibilität und sparen gleichzeitig einen erheblichen Anteil ihres IT-Budgets. Diese Zahl ist - auch auf die globale Zielgruppe hochgerechnet - nicht hoch. Der Trend zu einem stetigen Anstieg des Anteils von Cloud-Mail-Diensten ist jedoch erfreulich, was Gartner auch in seinen Recherchen feststellt. Was ist erforderlich, damit Unternehmen ihre Vorurteile loswerden und in die Cloud eilen? Hier kommt unserer Meinung nach die Rolle von IT-Managern und Entscheidungsträgern im Unternehmen zum Tragen: es reicht bereits, einfach das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Nutzung von lokalen Rechenzentren und von Clouds zu vergleichen, und das Bild wird sofort klar. Es gibt Situationen, in denen es sich lohnt, einen Teil der Verantwortung, Funktionslast und Kosten von Ihren IT-Mitarbeitern zu einem Cloud-Anbieter zu verlagern - und Ihre Spezialisten mit wichtigeren Aufgaben zu betrauen, um die Unternehmensziele zu erreichen. Und über die Mail in der Cloud kümmert sich der Cloud-Provider. Dies ist eine vernünftige Wahl in unserer smarten Zeit.



Bei der Vorbereitung des Artikels wurden Informationen benutzt von: www.informationweek.com



Autor: Alisa Kandeeva

Teilen Sie diesen Artikel