Fehler und ihre möglichen Ursachen

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass ein Server statt der Standardantwort 200 eine Fehlermeldung anzeigt. Jeder Fehler hat einen eigenen Code, eine Nummer. Dies hilft, das Problem zu diagnostizieren und zu lösen. In diesem Artikel gehen wir auf die häufigsten Fehler ein und zeigen Ihnen, wie Sie sie lösen können.

Fehler 403

Der Server kann diese Fehlermeldung aus verschiedenen Gründen anzeigen:

Im Ordner der Website fehlt eine Indexdatei. Diese Datei ist oft index.php oder index.html. Der erste Schritt sollte sein, sicherzustellen, dass diese Dateien im Ordner vorhanden sind. Andernfalls kann die Indexdatei in der .htaccess-Datei (die für die individuelle Einrichtung eines Apache-Servers für eine bestimmte Website verwendet wird) mit folgender Direktive standardmäßig geändert werden: DirectoryIndex

Wenn Sie eine Datei mit dem Namen index.php haben und der Server immer noch den Fehler 403 anzeigt, überprüfen Sie, ob .htaccess eine Zeile wie die folgende enthält: DirectoryIndex default.php Prüfen Sie in diesem Fall, ob die Zeile versehentlich hinzugefügt wurde oder ob die Datei umbenannt wurde.

.htaccess kann auch verwendet werden, um den Zugriff auf die Website mit folgenden Direktiven zu blockieren: Allow, deny

Wenn die Datei folgende Zeile enthält: deny from all bedeutet dies, dass der Zugriff auf die Website für alle Benutzer verweigert wird. Sie können auch auf die folgende Zeile hin überprüfen: deny from all Dort könnten IP-Adressen aufgeführt sein, denen der Zugriff auf die Website untersagt ist. Stellen Sie sicher, dass Ihre IP-Adresse nicht darunter ist, oder löschen Sie diese Direktiven vollständig.

Cloud-Migration

Cloud-Migration

Lesen Sie mehr über die schnelle und effektive Migration in die Cloud

Mehr erfahren

Fehler 500

Dieser Fehler tritt in der Regel auf, wenn die .htaccess-Datei Direktiven enthält, die eindeutig den Einstellungen des Webservers widersprechen oder diese wiederholen. Solche Fehler werden im Website-Fehlerprotokoll protokolliert, das über ISPManager im Abschnitt "Log" verfügbar ist. Sie können insbesondere durch Direktiven zur Änderung der php-Einstellungen verursacht werden. In solchen Fällen beginnt die Zeile mit: _phpflag oder _phpvalue

Da php beim Webhosting im fastCGI-Modus und nicht mit mod_apache arbeitet, können die php-Einstellungen nicht auf diese Weise festgelegt werden; sie sollten in der Datei php.ini enthalten sein.

Der Fehler kann auch durch Direktiven im Zusammenhang mit der Arbeit mit Symlinks verursacht werden. Wenn zum Beispiel Options +SymLinksIfOwnerMatch einen Fehler verursacht, sollte die Zeile durch Options +FollowSymLinks ersetzt werden.

Der Versuch, eine zu große Datei zu verarbeiten, kann ebenfalls zu diesem Problem führen. Überprüfen Sie in diesem Fall die Ordner auf Ihrer Website, die die Protokolle enthalten.

Stichworten:

#server #vds

Hat dir der Artikel gefallen?

Cookie-Zustimmung

Indem Sie auf «Ich stimme zu» klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Website zu. Die Verwendung dieser Cookies dient der Optimierung Ihrer Nutzererfahrung, indem u. a. Präferenzen für kommende Besuche auf unserer Website gespeichert werden. Sie können unter «Cookies verwalten» detaillierte Einstellungen vornehmen und Ihre Cookie-Auswahl anpassen. Mehr dazu

Cookie-Einstellungen

funktional

Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für die Grundfunktionen der Website von entscheidender Bedeutung und die Website funktioniert ohne sie nicht wie vorgesehen.

analyse

Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren.

werbung

Werbe-Cookies werden verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Angebote bereitzustellen.