IT-Infrastruktur-Audit und Cloud-Migration – ein Fall von SIM-Networks

In diesem Fallbeispiel zur Migration der IT-Infrastruktur erfahren Sie, wie der Mangel an Dokumentation eine Cloud-Migration zur Herausforderung machte. Wir berichten, wie die Experten von SIM-Networks dieses Problem gelöst und die Ressourcennutzung des Kunden optimiert haben.

Was waren die Besonderheiten dieser IT-Infrastruktur-Migration?

Zum Zeitpunkt des Projektbeginns verfügte der Kunde über eine IT-Infrastruktur, die aus einigen physischen und virtuellen Servern bestand. Die Unternehmensleitung hatte die Entscheidung getroffen, die IT-Ressourcen in ein europäisches Rechenzentrum zu migrieren – vorzugsweise in Deutschland –, um den Datenschutz und die Unternehmenssicherheit zu gewährleisten. Die IT-Abteilung erwartete Flexibilität bei der Verwaltung der Infrastruktur, ein hohes Maß an technischem Support und umfassende Unterstützung, bis die Migration der IT-Infrastruktur in die Cloud abgeschlossen war.

Das Projekt erwies sich als herausfordernd, u. a. durch das Fehlen einer Dokumentation oder einer zuverlässigen Netzwerktopologiekarte mit den IP-Adressen aller Knotenpunkte. Dies ergab sich aus den Änderungen, die im Laufe der Zeit an der Infrastruktur vorgenommen wurden: neue Dienste wurden hinzugefügt und alte deaktiviert. Nicht alle dieser Änderungen wurden rechtzeitig und gut dokumentiert. Als unsere Experten den Schwierigkeitsgrad des Projekts bewerteten, konnten die Mitarbeiter des Kunden einige der technischen Fragen nicht abschließend beantworten.

Der Kunde beauftragte SIM-Networks in vollem Umfang damit, die Infrastruktur in die Cloud zu migrieren. Zu diesem Zweck übergab uns der Kunde eine Liste mit Anforderungen und Zugangscodes für die vorhandenen Ressourcen. Der Kunde verfügte über viele Daten (mehrere Laufwerke mit je 230 GB). Laut Anforderungsliste des Unternehmens sollte die Migration der IT-Infrastruktur diskret durchgeführt werden und vor dem bisherigen Provider des Kunden verborgen bleiben. Das Projekt wurde vollständig von SIM-Networks-Mitarbeitern durchgeführt.

Die Anforderungen des Kunden:

  • Migration der virtuellen Maschinen und der physischen Server in die Cloud, jeweils mit mehreren Laufwerken (2 Terminalserver und 1 Cluster von 2 E-Mail-Servern, 1 virtueller Router)
  • Einrichtung einer Netzwerkverbindung zwischen den Instanzen und Einrichtung von VPN SSTP;
  • Erstellung und Einrichtung eines Reservekopiermechanismus mit BaaS (Backup-as-a-Service).

Die Anforderungen des Kunden an die IT-Infrastruktur Die Anforderungen des Kunden an die IT-Infrastruktur

Wie haben wir die Aufgaben des Kunden gelöst und die IT-Infrastruktur optimiert?

Die Spezialisten von SIM-Networks haben vor Beginn der Migration ein Audit der IT-Infrastruktur durchgeführt. Anhand der Ergebnisse konnten wir den Schwierigkeitsgrad des Projekts einschätzen und anschließend einen detaillierten Migrationsplan erstellen. Dieser wurde dem Kunden vorgelegt und von ihm genehmigt. Unser Team transferierte die virtuellen Server des Kunden in die Public SIM-Cloud mit minimalen Auswirkungen auf die Dienste des Kunden. Die Laufwerke wurden angepasst, die Daten in das erforderliche Format konvertiert und Virtio-Treiber für die Arbeit in der Cloud installiert. Virtuelle Instanzen wurden erstellt und eingerichtet, um die physischen Server des Kunden zu ersetzen.

IT-Infrastruktur-Lösung von SIM-Networks IT-Infrastruktur-Lösung von SIM-Networks

Unsere Spezialisten des technischen Supports waren in der Lage, Ressourcen zu ermitteln und zu optimieren, die nicht sinnvoll genutzt wurden. Wir verteilten die Arbeitslasten auf CPU-Kerne und RAM-Blöcke, um die Leistung der IT-Infrastruktur zu verbessern und Ausgaben für ungenutzte Kerne und Gigabytes zu vermeiden.

Wir installierten und richteten einen virtuellen Mikrotik-Router ein und erstellten neue Benutzerrechte. Unsere Spezialisten richteten VPN SSTP ein und lösten Probleme bei der Übertragung der bestehenden Domains des Unternehmens. Wir haben den Kunden zudem bei der Neuausstellung von SSL-Zertifikaten beraten.

Die Reservekopien wurden mit Hilfe des vorgefertigten BaaS Service organisiert. Wir ermittelten die notwendige Speichertiefe (die optimale Anzahl von Wiederherstellungspunkten im Falle einer Störung) für den Backup-Service und schulten die Mitarbeiter des Kunden in den Grundlagen des BaaS-Managements.

Cloud-Migration

Cloud-Migration

Lesen Sie mehr über die schnelle und effektive Migration in die Cloud

Mehr erfahren

Wie hat der Kunde die Arbeit von SIM-Networks bewertet?

Der Kunde war mit der Art und Weise, wie das Projekt durchgeführt wurde, sowie mit dem Endergebnis zufrieden. Die IT-Infrastruktur wurde auf die SIM-Cloud übertragen – eine Public-Cloud-Infrastruktur, die auf Geräten in einem zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland basiert. Das Rechenzentrum bietet zuverlässigen physischen und rechtlichen Datenschutz nach deutschem Recht und eine Reihe von technischen Sicherheitsmaßnahmen (Zugangskontrolle, redundante Stromversorgung, Remote-Storage, Kühl- und Lüftungssysteme, Brandschutz usw.).

Das gesamte Projekt wurde von den SIM-Networks-eigenen Spezialisten durchgeführt. Die Mitarbeiter des Kunden mussten die Dienste nicht selbst migrieren, sondern der Prozess wurde ausschließlich von SIM-Networks-Mitarbeitern organisiert, die mit solchen Projekten vertraut sind und die Besonderheiten der Cloud-Plattform kennen. Auf diese Weise sparte der Kunde Zeit und Geld und erhielt schnell das gewünschte Ergebnis – eine sichere und zuverlässige IT-Infrastruktur in der Cloud.

Stichworten:

#cloud

Hat dir der Artikel gefallen?

Cookie-Zustimmung

Indem Sie auf «Ich stimme zu» klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Website zu. Die Verwendung dieser Cookies dient der Optimierung Ihrer Nutzererfahrung, indem u. a. Präferenzen für kommende Besuche auf unserer Website gespeichert werden. Sie können unter «Cookies verwalten» detaillierte Einstellungen vornehmen und Ihre Cookie-Auswahl anpassen. Mehr dazu

Cookie-Einstellungen

funktional

Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für die Grundfunktionen der Website von entscheidender Bedeutung und die Website funktioniert ohne sie nicht wie vorgesehen.

analyse

Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren.

werbung

Werbe-Cookies werden verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Angebote bereitzustellen.