Migration in die Cloud in nur 3 Arbeitstagen

In diesem Fallbeispiel erfahren Sie, wie die Spezialisten von SIM-Networks eine vollständige Cloud-Migration für ein mittelständisches Unternehmen in nur 3 Arbeitstagen durchgeführt haben.

Was waren die Erwartungen des Kunden an die Cloud-Migration?

Der Kunde ist ein FMCG-Unternehmen mit etwa 250 Mitarbeitern. Zum Zeitpunkt des Projektbeginns bestand die IT-Infrastruktur des Unternehmens aus 7 lokalen physischen Servern mit Virtualisierung. Die Eigentümer des Unternehmens beschlossen, die Daten in ein Rechenzentrum in Europa zu migrieren. Das Rechenzentrum in Deutschland, in dem SIM-Networks seine Infrastruktur hostet, war dafür sehr gut geeignet, da es sehr hohe Datensicherheitsstandards erfüllt. Das Unternehmen erwartete Flexibilität in Bezug auf die Verwaltung der Cloud IT-Infrastruktur sowie umfassende Unterstützung während des Migrationsprozesses.

Die Cloud-Migration sollte ausschließlich von den SIM-Networks-eigenen Spezialisten durchgeführt werden. Das Gesamtvolumen der zu übertragenden Daten betrug 25 TB. Bei der Durchsicht der Dokumentation stellten wir fest, dass die Infrastruktur in mehreren Schritten modernisiert wurde: Neue Dienste wurden hinzugefügt, neue Ressourcen wurden angemietet und Mitarbeiter kamen und gingen.

Die Modernisierung der IT-Infrastruktur wurde jedoch ohne eine ausreichende Dokumentation durchgeführt. Der Kunde verfügte nicht über eine genaue Beschreibung der Netztopologie, einschließlich der IP-Adressen aller Knotenpunkte. Einige Fragen, die von unseren Beratern während der Vorprojektbewertung gestellt wurden, blieben unbeantwortet – niemand im Team des Kunden hatte definitive Antworten. Der Kunde wünschte außerdem, dass die Cloud-Migration diskret durchgeführt wird.

Die Anforderungen des Kunden:

  • Migration der virtuellen und physischen Server in die Cloud mit jeweils mehreren Laufwerken: ein Dateiserver, zwei Datenbankserver und ein Connection Broker;
  • Aufbau einer Netzwerkverbindung zwischen den Instanzen und Einrichtung des VPN-Protokolls SSTP;
  • Organisation der Reservekopien der Daten mit BaaS (Backup-as-a-Service).

Die technischen Anforderungen des Kunden Die technischen Anforderungen des Kunden

Wie hat SIM-Networks die Cloud-Migration umgesetzt?

Die technischen Spezialisten von SIM-Networks haben die Ressourcen vor der Migration der IT-Infrastruktur in die Cloud geprüft. Dies war ein wichtiger Schritt, um die passende Cloud-Migrations-Strategie zu entwickeln. Die Ergebnisse des Audits ermöglichten, den Schwierigkeitsgrad der bevorstehenden Übertragung zu bewerten und einen detaillierten Plan zu erstellen.

Die von SIM-Networks entwickelte Cloud-Lösung Die von SIM-Networks entwickelte Cloud-Lösung

Unser Team übertrug die virtuellen Maschinen in die Public SIM-Cloud, was geringen bis keinen Einfluss auf die Betriebszeit der Dienste des Kunden hatte. Die Laufwerke des Kunden wurden angepasst; wir konvertierten die Daten in das erforderliche Format und installierten VirtIO-Treiber für die Arbeit in der Cloud.

Die Instanzen wurden in der Cloud anstelle von physischen Servern bereitgestellt. Während dieses Prozesses ermittelte unser technisches Supportteam Ressourcen, die nicht rationell genutzt wurden, und optimierte sie. Die Arbeitslasten wurden auf Kerne und RAM-Blöcke verteilt. Die Kosten des Kunden wurden durch den Verzicht auf unnötige Rechenressourcen gesenkt.

Der virtuelle Mikrotik-Router wurde in der Cloud bereitgestellt; außerdem wurden die Zugriffsrechte der Benutzer und das SSTP-VPN-Protokoll eingerichtet. Unter anderem haben die Spezialisten von SIM-Networks:

  • die Domains des Kunden migriert;
  • eine umfassende Beratung hinsichtlich der Neuausstellung von SSL-Zertifikaten durchgeführt.

Dem Kunden wurde ein gebrauchsfertiger Reservekopierdienst zur Verfügung gestellt – SIM-Cloud BaaS. Der Dienst garantiert, dass die Daten des Unternehmens im Falle von Störungen wiederhergestellt werden können. Auf Wunsch des Kunden ermittelten wir die optimale Speichertiefe für Backups und berieten seine Mitarbeiter bezüglich des BaaS-Managements.

Public Cloud

Public Cloud

Erfahren Sie mehr über unsere hochverfügbare SIM-Cloud

Mehr erfahren

Wie hat die Cloud-Bereitstellung die Anforderungen des Kunden erfüllt?

Die IT-Infrastruktur des Unternehmens wurde in die SIM-Cloud übertragen – eine Public Cloud, die in einem zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland betrieben wird. Durch die Bereitstellung in Europa sind die Kundendaten aufgrund der deutschen Gesetzgebung rechtlich geschützt und physisch sicher. Zu den Vorteilen gehören u. a.:

  • Fernspeicherung der Daten;
  • strenge Zugangskontrolle auf dem Gelände des Rechenzentrums;
  • fehlertolerante Stromversorgung.

Die gesamte Cloud-Migration wurde von SIM-Networks-Mitarbeitern durchgeführt; die Mitarbeiter des Kunden waren nicht involviert. Dieses Projekt wurde in nur 3 Arbeitstagen durchgeführt. Die Reservekopien der Kundendaten werden in einem Rechenzentrum in Deutschland ausgelagert, was den Unternehmensdiensten ein hohes Maß an Sicherheit verleiht. Die Mitarbeiter des Kunden wurden im Backup-Management geschult.

Stichworten:

#cloud

Hat dir der Artikel gefallen?

Cookie-Zustimmung

Indem Sie auf «Ich stimme zu» klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf unserer Website zu. Die Verwendung dieser Cookies dient der Optimierung Ihrer Nutzererfahrung, indem u. a. Präferenzen für kommende Besuche auf unserer Website gespeichert werden. Sie können unter «Cookies verwalten» detaillierte Einstellungen vornehmen und Ihre Cookie-Auswahl anpassen. Mehr dazu

Cookie-Einstellungen

funktional

Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für die Grundfunktionen der Website von entscheidender Bedeutung und die Website funktioniert ohne sie nicht wie vorgesehen.

analyse

Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren.

werbung

Werbe-Cookies werden verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Angebote bereitzustellen.