Backup als Waffe gegen Erpresser

stop BadRabbit ransomware


Unangenehme Überraschung: seit gestern erleben Firmennetzwerke öffentlicher und privater Organisationen in einigen Ländern Europas einen weiteren Angriff der Verschlüsselungsviren. Aber diejenigen, die im Voraus für die Sicherung Ihrer Daten gesorgt haben, haben nichts zu befürchten. Für diejenigen, die es noch nicht getan haben - unser Sonderangebot!


Das Internet der GUS-Staaten und Europas erlebt wieder dramatische Ereignisse: in den letzten Tagen werden die Informationsnetze Russlands, der Ukraine, Deutschlands, der Türkei und einer Reihe anderer Länder einem großangelegten Angriff der Verschlüsselungsviren unterworfen (nach verschiedenen Quellen es ist die Ransomware Badrabbit, Locky, Trickbot und eine Modifikation des berüchtigten Viruses Petja). Böswillige Viren blockieren Computer und fordern ein Lösegeld zum Entsperren. In diesem Fall sind die Daten leider für immer verloren. Und die Lösegeldzahlung ist keine Rettung.


Gibt es einen universellen Virenschutz, der mein System und kritische Daten vor Malware beliebiger Größe schützen kann? Dies ist eine Frage für alle, die Informationen zu schätzen wissen oder sich in IT-Sicherheit engagieren. Auch wir müssen diese Frage mit einem klaren Satz beantworten: es gibt kein Allheilmittel. Wie ihre biologischen Kommilitonen, können Computerviren mutieren, sich an die Gegebenheiten der Computerumgebung anpassen und lernen, die bereits bekannten Mittel der Bekämpfung umzugehen.


Aus diesem Grund wächst täglich die Zahl der IT-Sicherheitsexperten, die glauben, dass es keine universellen Mittel gibt, um jedes System vor Viren zu schützen. Fachleute sind lange zu dem Schluss gekommen, dass es unabdingbar ist, vorbeugende Maßnahmen zum Schutz zu ergreifen, anstatt Ressourcen für Versuche zu verschwenden, das System vor Infektionen zu "heilen".


Wir teilen diese Sichtweise. Eine Analyse der Situationen, die als Folge von viralen Angriffen entstehen und die gesamte Welt in den letzten Monaten durchrütteln, gibt allen Grund zum Schluss: wenn Sie von einem Verschlüsselungsvirus angegriffen werden, ist der einzige Weg das Speichern Ihrer Daten in einem konfigurierten Backupspeicher. Denn trotz der Zusicherungen der Virenbesitzer, dass der Schlüssel zur Entschlüsselung Ihrer Dateien sofort nach Erhalt der Lösegeldzahlung sofort mitgeteilt wird (ein moderner Trend: Lösegeldforderung wird oft in Kryptowährung), verlieren Sie kritische Informationen meistens für immer. Die Viren haben kein Tracking für Zahlungen, und die Verbrecher kümmert es nicht, woher genau die Lösegeldzahlungen kommen – sie sammeln diese nur ein. Das Schicksal Ihrer Daten liegt nur in Ihren Händen.


Und was bieten wir? Eine sichere Backupspeicherung Ihrer Daten, die durch unsere qualifizierte Experten für Sie eingerichtet werden kann. Ihre Daten bleiben sicher, da ihre Backupkopien in einem geschützten Rechenzentrum in Deutschland aufbewahrt werden. Und optimale Einstellungen des Backup-Vorgangs sorgen dafür, dass Ihre Daten stets zeitnah gesichert werden und bei Bedarf problemlos abrufbar sind.


Backup - Stop ransomware


Natürlich ist es ratsam, auch in die IT-Sicherheit vor Ort zu investieren. Doch auch wenn ihr IT-Netzwerk einem Angriff nicht standhalten sollte, werden Ihre Daten in Ordnung sein.


Wenden Sie sich an unseren Kundendienst: wir werden Ihnen schnell und zuverlässig einen Plan zur Sicherung Ihrer Daten erstellen. SIM-Networks sorgt sich um jeden Bit Ihrer Daten!



PS: рекомендации для защиты от сегодняшней атаки:



Sonderangebot am 25 Oktober 2017!
Bestellen Sie Backup jetzt – und wir aktivieren diesen Dienst sofort, noch VOR der Bezahlung!
Mehr Informationen erhalten Sie beim Kundendienst



Autor: Alisa Kandeeva

Teilen Sie diesen Artikel